Atemberaubend

Leserservice / 04.06.2014 • 15:52 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Akash Odedra nimmt das Publikum mit auf eine poetische Reise an die Grenzen der Schwerkraft. foto: chris nash
Akash Odedra nimmt das Publikum mit auf eine poetische Reise an die Grenzen der Schwerkraft. foto: chris nash

Das „Tanz ist“-
Festival feiert den 20. Geburtstag.

20:30 spielboden, dornbirn. Das kleine aber feine
Tanzfestival „Tanz ist“ feiert seinen 20. Geburtstag, und der Veran­stalter verspricht, dieses Fest mit charismatischem, purem Tanz und einer Bilder- und Farbenpracht würdig zu begehen. Eine Österreich-Premiere erwartet das Publikum, wenn die Aakash Odedra Company
(Tänzer: Akash Odedra)
ihr Stück „Rising“ aufführt. Charisma, tanztechnische Akribie und Höchstleistung, gepaart mit der puren Lust am Tanzen bezeichnen den indisch-britischen Tänzer Aakash Odedra.

Vier Solowerke machen den Abend zu einer
atemberaubenden und poetischen Reise, gestal­tet von drei der renommiertesten Choreogra­fen der Gegenwart – Akram Khan, Russell Maliphant, Sidi Larbi Cherkaoui – und Odedra selbst, der im Betrachter eine Art von Verzückung auslöst. Am 7. Juni wird die Tanzaufführung nochmals gezeigt.

Am 11. 6. geht es weiter mit der „Compagnie 7273“ mit ihrem einzigartigen Tanzstil, und der Ausnahmekünstler Chris Haring und seine Kunstformation Liquid Loft werden für einen prächtigen Abschluss am
13. und 14. Juni sorgen.

Karten: www.spielboden.at, Ländleticket (Raiffeisenbanken, Sparkassen, www.laendleticket.com)

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.