Bunter Abend der Musikschule Dornbirn

Leserservice / 15.06.2014 • 17:43 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das alljährliche Sommerkonzert der Musikschule Dornbirn zeigt, wie bunt das Bühnenleben an der Musikschule sein kann und bietet eine vielfältige Auswahl an besonderen Hörgenüssen. foto: musikschule dornbirn
Das alljährliche Sommerkonzert der Musikschule Dornbirn zeigt, wie bunt das Bühnenleben an der Musikschule sein kann und bietet eine vielfältige Auswahl an besonderen Hörgenüssen. foto: musikschule dornbirn

Junge Talente spielen von knallig bis Pastell im Kulturhaus Dornbirn.

19:00 kulturhaus, dornbirn. Beim alljährlichen Sommerkonzert der Musikschule Dornbirn verleihen herausragende Schülerinnen und Schüler dem Kulturhaus einen speziellen Anstrich. Sie präsentieren ihre persönlichen Highlights des Musikschuljahres und zeigen eine breite Farbpalette musikalischer Klangspektren von Barock bis heute.

Erstmals spielt das Jungendsinfonieorchester Dornbirn unter der neuen Leitung von Direktor Ivo Warenitsch. Das bekannte Musikensemble entführt das Publikum mit „Rule Britannia!“ an die britische Halbinsel und spielt Werke u.a. von Ralph V. Williams, Eric Coates und Edward Elgar – fünf der englischen Stücke werden erstmals in Vorarlberg zu hören sein.

Seit vielen Jahren ist die Big-Band des Jazzseminars der Musikschule bekannt dafür, dass sie gute Laune versprüht. Für das Sommerkonzert taucht sie das bewirtete Foyer in einen besonderen Farbenzauber. Sie sorgt von Jazz, Blues bis Funk für beste Unterhaltung und mischt zum swingvollen Happening auf. Junge Talente spielen an diesem Abend ihre Töne mit Witz und Charme, zeigen ihr Können auf hohem Niveau und tragen mit viel Fingerspitzengefühl bestimmt nicht zu dick auf.

www.musikschule.dornbirn.at

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.