„Schwanengesang“ in Schwarzenberg

Leserservice / 22.06.2014 • 17:52 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Gerald Finley ist im Rahmen der Schubertiade heute im Angelika-Kauffmann-Saal in Schwarzenberg zu Gast. foto: schubertiade/canetty-clarke
Gerald Finley ist im Rahmen der Schubertiade heute im Angelika-Kauffmann-Saal in Schwarzenberg zu Gast. foto: schubertiade/canetty-clarke

Kammerkonzert
und Liederabend
am Montag in Schwarzenberg.

angelika-kauffmann-

saal, schwarzenberg. Der heutige Schubertiade-Tag in Schwarzenberg beginnt mit einem Kammerkonzert aller sechs Streichquintette von Wolfgang Amadeus Mozart. Auf der Bühne stehen Renaud Capuçon (Violine), Hanna Weinmeister (Violine), Gérard Caussé (Viola), Lea Hennino (Viola) und Clemens Hagen (Violoncello). Dieses Konzert ist bereits ausverkauft.

Das zweite Konzert – ein Liederabend mit Gerald Finley (Bariton) und Julius Drake (Klavier) – beginnt um 20 Uhr.

Ob auf der Opernbühne, in den größten Konzertsälen oder im intimen Rahmen eines Liederabends: Als stilistisch und stimmlich vielseitiger Künstler wird Gerald Finley allerorten hoch verehrt und ist seit 2009 regelmäßig bei der Schubertiade zu Gast. Begleitet von Julius Drake am Klavier ist der kanadische Baß-Bariton heute mit Schuberts „Schwanengesang“ und ausgewählten Liedern von Franz Liszt zu hören. Für dieses Konzert sind noch Restkarten erhältlich.

VVK: Schubertiade-Büro Hohenems, Tel. 05576 72091 und in Schwarzenberg, Tel. 05512 4701. Ticketbüro beim Angelika-Kauffmann-Saal. Weitere Infos unter www.schubertiade.at

Öffnungszeiten der Museen während der Schubertiade in Hohenems: Franz-Schubert-Museum, Dreimäderlhaus-Museum, Musik- und Schallplatten-Museum Walter Legge, Elisabeth-Schwarzkopf-Museum, bis 29. Juni täglich von 10.30 bis 18 Uhr.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.