Spiel mit Elektro-Einflüssen

Leserservice / 07.08.2014 • 14:52 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Wallis Bird Architect Photos © Jens Oellermann

Wallis Bird Architect Photos © Jens Oellermann

22:00 altes hallenbad, feldkirch. Die irische Sängerin Wallis Bird gastiert heute beim poolbar-Festival. Wallis bekam von ihrem Vater, einem Pubbesitzer, zu ihrem zweiten Geburtstag ihre erste Gitarre geschenkt. Nachdem sie im Alter von einem Jahr einen Unfall mit einem Rasenmäher hatte, bei dem ihr alle Finger der linken Hand abgetrennt worden waren und lediglich vier Finger wieder angenäht werden konnten, entwickelte sie im Laufe der Jahre einen außergewöhnlichen Gitarrenstil: Sie spielt eine Rechtshändergitarre seitenverkehrt, ohne die Saiten umzuspannen.

600 Shows in den letzten sieben Jahren bilden das solides Grundgerüst, auf dem die Musikerin die Erfolgsleiter hochkletterte, und gaben ihr unter anderem die Möglichkeit, ihr spezielles Gitarrenspiel immer weiter zu verfeinern – auch auf ihrem neuen Album „Architect“, auf dem der irische Wirbelwind schön langsam erwachsen wird und das Spiel mit Elektro-Einflüssen entdeckt. Die Songs der Ausnahmemusikerin versprühen vollkommene Intensität und erfrischende Virtuosität und bleiben dadurch lange im Gedächtnis. VVK: Volksbanken, Musikladen,
Ö-Ticket, www.poolbar.at
foto: oellermann/poolbar

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.