Trioabend auf der Schattenburg

Leserservice / 17.08.2014 • 16:09 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
2013 erstmals als Ensemble debütiert. foto: D. mathis
2013 erstmals als Ensemble debütiert. foto: D. mathis

20:00 Schattenburg,
Rittersaal, feldkirch.
Das heutige Schloss- und Palaiskonzert gestalten die Musiker Manuel Gangl
(Klarinette), Wolfgang Prohaska (Viola) und Agnes Wolf (Klavier). Die drei Musiker(innen) haben sich anlässlich des „Tags der Wiener Symphoniker“ im Rahmen der Bregenzer Festspiele 2013 erstmals zu einem Ensemble zusammengefunden und unter großem Beifall vor dem Bregenzer Festspielhaus debütiert. Wolfgang und Manuel sind Mitglieder der Wiener Symphoniker, Agnes hat als Tochter des Soloflötisten einen ganz besonderen Bezug zum Orchester, ist sie doch quasi damit aufgewachsen. Ziel ist es, die wenigen, dafür ganz besonderen Werke für diese ungewöhnliche und reizvolle Besetzung zu Gehör zu bringen – allen voran das berühmte „Kegelstatt“-Trio von Mozart und die „8 Stücke op. 83“ von Max Bruch. Aufgelockert wird das Programm durch diverse Solo- und Duostücke.

Eintrittskarten zum Preis von 18 Euro sind beim Stadtmarketing Feldkirch unter Tel. 05522/73467, karten@feldkirch.at oder www.
v-ticket.at erhältlich.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.