Erinnerungsvorgang

Leserservice / 05.11.2014 • 15:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

20:00 tik (stadthalle), dornbirn. Das Stück „Hitlers Großmutter“ beruht auf der gleichnamigen Romanbiografie der in Bregenz geborenen Autorin Ilse Krumpöck und thematisiert sowohl die Lebensgeschichte einer Vorfahrin des Diktators, aber in erster Linie das schwere Leben und die Arbeitsbedingungen einer Frau im 19. Jahrhundert.

Viele Schilderungen von Arbeitsvorgängen zeichnen ein Bild vom Überlebenskampf des Menschen in der Natur und von der Benutzung historischer Arbeitsgeräte. Das Publikum wird Teil eines Erinnerungsvorgangs von ihrer schweren Kindheit, ihrem sozialen Aufstieg als Köchin und ihrem Ende in bitterer Armut in Klein Motten im niederösterreichischen Waldviertel.

Das Theater Wagabunt präsentiert dieses Stück am 6., 7. und 8. November, jeweils um 20 Uhr im TiK. In den Hauptrollen: Manuela Seidl, Robert Kahr und Jürgen Müller. Vorverkauf und Infos: Tel. 0664 9730316, www.theaterwagabunt.at Foto: theater wagabunt