Eine herbstliche Reise nach Wien

Leserservice / 13.11.2014 • 11:25 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Saisonabschluss bei „musik in der pforte“ mit dem „epos:quartett“ . FOTO: epos.quartett
Saisonabschluss bei „musik in der pforte“ mit dem „epos:quartett“ . FOTO: epos.quartett

„musik in der pforte“-Saisonabschluss in Feldkirch und Hittisau.

20:00 pförtnerhaus, feldkirch. Mit einem Konzert, das den klingenden Titel „Wien, du Stadt meiner Träume“ trägt, beschließt „musik in der pforte“ am Freitag im Pförtnerhaus ein wiederum höchst erfolgreiches Konzertjahr 2014. Am Samstag, 17 Uhr, wird dieses Konzert auch im Frauenmuseum Hittisau im Rahmen von „pforte im frauenmuseum“ zu hören sein.

Nur selten hat sich in der Menschheitsgeschichte an einem Ort ein künstlerisch so kreatives Kraftfeld gebildet wie im Wien des ausgehenden 18. Jahrhunderts. Die Stadt war ein wirklich einzigartiger Ort, ein musikalischer Brennpunkt. Eine Flut von Innovationen beglückte die Musikwelt, und eine Handvoll kreativer Köpfe überraschte mit einem genialen Musikstück nach dem anderen. Das Erbe dieser Zeit beherrscht und bereichert auch heute noch die Konzertprogramme auf der ganzen Welt.

Wenn wir in das Wien jener Jahrhundertwende eintauchen, ist dies nicht nur die Reise zum Geheimnis einer Stadt, sondern auch eine Reise zum Geheimnis menschlicher Entfaltung.

Musik großer Komponisten wie Joseph Haydn, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven und Franz Schubert wird an diesen beiden Abenden vom „epos:quartett“ in der Besetzung Christine Busch (Violine), Verena Sommer (Violine), Klaus Christa (Viola) und François Poly (Violoncello) zum Klingen gebracht.

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Stadtmarketing und Tourismus Feldkirch (Tel. 05522 73467) oder auf www.v-
ticket.at