Der gläserne Mensch im Theater

Leserservice / 26.03.2015 • 11:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Liepold-Mosser stellt mit seiner Inszenierung die Frage, wie wir das digitale Universum mit unserem analogen Dasein sinnvoll in Einklang bringen und Demokratie, Kreativität und Selbstbestimmung retten können. FOTO: vm/köhler
Liepold-Mosser stellt mit seiner Inszenierung die Frage, wie wir das digitale Universum mit unserem analogen Dasein sinnvoll in Einklang bringen und Demokratie, Kreativität und Selbstbestimmung retten können. FOTO: vm/köhler

Uraufführung von Bernd Liepold-Mossers Theaterprojekt „1984“.