Das Schrammelquintett mal zwei

Leserservice / 29.06.2017 • 16:42 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Gleich zwei Mal gastiert das Symphonische Schrammelquartett Wien am Sonntag in Vorarlberg. Zum Jubiläum in Bildstein gibt es ein besonderes Programm. foto: veranstalter
Gleich zwei Mal gastiert das Symphonische Schrammelquartett Wien am Sonntag in Vorarlberg. Zum Jubiläum in Bildstein gibt es ein besonderes Programm. foto: veranstalter

Wiener Musik auf höchstem Niveau in Thüringen und Bildstein.


11:00 villa falkenhorst, thüringen.
Mit dem Symphonischen Schrammelquintett Wien wird der musikalische Matineen-Sommer in der Villa Falkenhorst eröffnet. Bei der ersten Matinee des Blumenegger Sommers werden Interpretationen von Wiener Musik auf höchstem Niveau geboten. Wiener Musik in Verbindung mit dem gewissen Etwas, manche nennen es Wiener Schmäh, nicht mehr und nicht weniger.

Es wird in der original Schrammelbesetzung gespielt. Das Ensemble ist dadurch in der Lage, nicht nur die traditionelle klassische Wiener Volksmusik bis zur Operettenliteratur, sondern auch die verschiedensten Variationen in der Zusammensetzung der Instrumente anzubieten.

Am Abend ist das Quintett auch zu Gast in Bildstein und das bereits zum zehnten Mal. Aus diesem Anlass haben die Musiker gemeinsam mit der Sängerin Birgit Plankel ein besonderes Programm nur für dieses Konzert in Bildstein unter dem Motto „Heut spiel‘n die Schrammeln Wiener Musik“ zusammengestellt. Das Team von Hanspeter Tauber wird die Besucher zudem mit einem Heurigenbuffet verwöhnen. Beginn ist um 20 Uhr im Pfarrsaal in Bildstein.