Sonntagskonzert mit Collegium Instrumentale und zwei Solisten

Leserservice / 20.04.2018 • 10:13 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Collegium Instrumentale hat seinen Schwerpunkt auf Kompositionen der großen sinfonischen Literatur.collegium
Das Collegium Instrumentale hat seinen Schwerpunkt auf Kompositionen der großen sinfonischen Literatur.collegium

Das Collegium Instrumentale Dornbirn spielt im zweiten Lustenauer
AboKonzert auf.

20 Uhr, Reichshofsaal, lustenau Das Collegium Instrumentale setzt sich aus ehemaligen Mitgliedern des Jugendsinfonie-
orchesters Dornbirn und ausgewählten Musikern aus dem ganzen Land zusammen. Neben Aufführungen von geistlichen Chorwerken mit verschiedenen Chören wird das Orchester immer mehr als eigenständiges Konzertorchester eingeladen. Programmschwerpunkte sind dabei Kompositionen der großen sinfonischen Literatur aus der Klassik und Romantik. Eine besondere Herausforderung ist aber auch die Erarbeitung von zeitgenössischen Komposi-tionen und die Zusammenarbeit mit inter-
nationalen Solisten.

Dirigent: Guntram Simma. Solisten: Yunus Kaya (Klavier), Martin Lindenthal (Tenor). Zur Aufführungen gelangen: Ludwig van Beethoven (1770–1827): Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur op. 15 Allegro assai – Largo – Rondo. Allegro scherzando; Wolfgang W. Lindner (*1952): Selbstbetrachtungen für Tenor und Orchester (Text von Norbert Mayer nach Marc Aurel); Peter I. Tschaikowsky (1840–1893): „Schwanensee“ Ballettsuite Szene, Walzer, Tanz der kleinen Schwäne, Finale.

Kartenreservierung unter Tel. 05577 8181-4202 oder kultur@lustenau.at