Musik, Geschichten und Tanz in der Bürser Schlucht

Leserservice / 22.08.2019 • 10:33 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
„Jam the Canyon“, eine besondere Veranstaltung an einem besonderen Ort, findet am Sonntag zum zweiten Mal statt. Tal-schafft-Kultur/brassclub
„Jam the Canyon“, eine besondere Veranstaltung an einem besonderen Ort, findet am Sonntag zum zweiten Mal statt. Tal-schafft-Kultur/brassclub

„Jam the Canyon“: End-
of-Summer-Event inmitten der Natur erleben.

13 bis 18 Uhr, schlucht, bürs An verschiedenen Orten in der Schlucht wird einiges an Musik und Geschichten geboten – Augen und Ohren dürfen gespannt sein. Nach der sehr erfolgreichen Veranstaltung im vergangenen Jahr hat sich Thomas Ludescher, künstlerischer Leiter der Kulturinitiative Tal-schafft-Kultur, wieder einiges an Programm einfallen lassen. Zu hören sind die KontraHäcker mit Hackbrett, Bass und Jodelimprovisation, Hubert Konzett erzählt Mythen und Mären und liest Mundarttexte, musikalisch begleitet ihn Jorge Garcia. Inmitten der Natur erklingt ein Blechbläserduo aus der Region und auf der Naturbühne stehen auch Alex Sutter & Cenk Dogan. Jeder bringt zum Picknick-Event sein Essen und Trinken sowie eine Sitzgelegenheit mit. Und dann gibt es noch „Riebl und meh“. Das typische Vorarlberger Gericht wird mit Beilagen wie Kaffee, Käse oder Apfelmus vom Food Truck Hoaklig’s mitten in der Schlucht angeboten. Ab 15.30 Uhr mischt Brassclub die Schlucht, am Eingang beim Bachbett des Alviers, auf. Die Veranstaltung ist Premiere des neuen Kulturformats „Orte der Sehnsucht“, ein gemeinde- und regionenübergreifendes Programm der Stadt Bludenz.