„Spurlos“

Leserservice / 28.11.2019 • 12:01 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Birgit Unger, Steffen Essigbeck, Robert Kahr vom Theater der Figur in „Spurlos“. theater der figur
Birgit Unger, Steffen Essigbeck, Robert Kahr vom
Theater der Figur in „Spurlos“. theater der figur

20 Uhr, TIK, Dornbirn Ein 14-jähriger Junge verschwindet spurlos. Weder die Polizei noch seine alleinerziehende Mutter finden heraus, was geschehen ist. Bis er – dreieinhalb Jahre später – wieder auftaucht. Drei Schauspieler(innen) verkörpern den Sohn, die Mutter und den Polizisten. Dabei fallen sie immer wieder aus ihren Rollen, geraten in
verbale Auseinandersetzungen, und ihre
eigenen Lebensrealitäten vermischen sich
mit der Fiktion. Das Theater der Figur zeigt „Spurlos“ von Sera Moore Williams am 29. und 30. 11. sowie in Schulaufführungen, www.tik.co.at