Neues Leben mit neuen Gelenken

Leserservice / 13.01.2020 • 16:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
MedKonkret informiert im LKH Feldkirch über Endoprothetik an Knie- und Hüftgelenken.adobe stock
MedKonkret informiert im LKH Feldkirch über Endoprothetik an Knie- und Hüftgelenken.adobe stock

Der heutige MedKonkret-Vortrag beschäftigt
sich mit dem Thema künstliche Gelenke.

19 Uhr, panoramasaal, feldkirch Gelenksverschleiß kann verschiedene Ursachen haben, bedeutet für Betroffene aber in jedem Fall eine massive Einschränkung der Lebensqualität. Schmerzen und dadurch bedingter Bewegungsmangel wirken sich zudem negativ auf die Gesundheit aus. Gelenksersatzoperationen bei Verschleiß der Gelenksflächen (Arthrose) oder nach einem Unfall gehören heute zu sehr sicheren und erfolgreichen Routine-
eingriffen. Ein künstliches Gelenk kann wieder Schmerzfreiheit und Lebensqualität bringen. Beim ersten MedKonkret-Vortrag im neuen Jahr berichten Andreas Berger, bereichsleitender Oberarzt für Endoprothetik, sowie der Leiter der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie am LKH Feldkirch, Primar René El Attal, über Anwendungsmöglichkeiten, Ergebnisse und neue Entwicklungen auf dem Gebiet des Gelenksersatzes.

Die Veranstaltung startet um 19 Uhr im Panoramasaal des LKH Feldkirch. Moderation: VN-Redakteurin Marlies Mohr. Der Eintritt ist frei und das Parken in der LKH-Tiefgarage kostenlos. Die Firma Neuroth bietet vor Beginn der Veranstaltung wieder kostenlose Hörtests an.