20 Uhr reichshofsaal, lustenau

Leserservice / 14.01.2020 • 17:01 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Was geschieht mit einem Menschen, dem ein Großteil seiner bisherigen Biografie abhanden gekommen ist? Und: wie viele der Bilder in unserem Kopf sind echt, wie viele reine Projektion? Diese und andere brisante Fragen stellt der britische West-End- und Broadway-Autor Peter Quilter in seinem Stück „4000 Tage“. Dabei geht der Komödienspezialist in dieser packenden Geschichte um Liebe, Vorurteile und Suche nach Wahrheit niemals todernst vor, sondern schickt sein Publikum mit viel trockenem Humor von einem Lacher zum nächsten. Mathais Herrmann, Mona Seefried und Raphael Grosch sind in der Eurostudio-Landgraf-Produktion zu sehen. Evtl.Restkarten unter Tel. 05577 8181-4203 oder
kultur@lustenau.at  dietrich dettmann