Wenn der Hass im Netz explodiert

Leserservice / 02.02.2020 • 17:04 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Hass im Netz. Wie er entsteht, wie man damit umgehen und sich wehren kann, ist Thema des heutigen Gesellschaftspolitischen Stammtisches.Nahel Abdul Hadi/unsplash.com/kath. kirche Vorarlberg
Hass im Netz. Wie er entsteht, wie man damit umgehen und sich wehren kann, ist Thema des heutigen Gesellschaftspolitischen Stammtisches.Nahel Abdul Hadi/unsplash.com/kath. kirche Vorarlberg

Gesellschaftspolitischer Stammtisch zu einem
brisanten Thema.

20 Uhr, kolpinghaus, dornbirn Mit Beschimpfungen, Verleumdungen und Hass im Netz sind viele Menschen konfrontiert. Scheinbar unbedeutende Aussagen können einen Shitstorm auslösen. Wer sind die Täter(innen) und wie kommt es, dass sich jemand in dieser zerstörerischen Weise äußert? Was muss man aushalten und wie kann man sich wehren? Wann überschreiten Kritik und Hasspostings die Grenze der Meinungsfreiheit? Diese und andere Fragen werden mit den Podiumsgästen (Dr. Claudia Paganini, Gebhard Bargetz, Dr. Günther Rösel, Marc Springer und Dr. Harald Walser) und dem Publikum diskutiert. Mod.: Dr. Petra Steinmair-Pösel. Weitere Infos unter: kath-kirche-vorarlberg.at