Die poetische Kraft des HipHops

Leserservice / 20.04.2022 • 16:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Eine ästhetische Inszenierung mit zeitgenössischem Tanz, Zirkuskunst und HipHop. julie cherki
Eine ästhetische Inszenierung mit zeitgenössischem Tanz, Zirkuskunst und HipHop. julie cherki

20 UHR, festspielhaus, bregenz Mit CCN de la Rochelle – Cie Accrorap aus Frankreich kommen am Samstag beim Bregenzer Frühling moderne HipHop-Tanzschritte auf die Festspielbühne. Kader Attou, selbst Tänzer und künstlerischer Leiter der Accrorap Compagnie, gilt als einer der wichtigsten Vertreter des HipHop-Tanzes. Ihm gelingt es, Zirkuskunst, zeitgenössichen Tanz und HipHop zu einem mitreißenden Effekt zu inszenieren.

Die Produktion „Les Autres“ ist barock, intensiv und überraschend. Sie reflektiert unsere Interaktionen und Emotionen. Mit unerwarteten Erscheiungen und Momente der Illusion wird eine poetische Raumzeit betreten, in der das Außergewöhnliche das Gewöhnlich ersetzt. Die Idee zu dieser Produktion entstand durch die Begegnung von Attou mit bemerkenswerten Musikern, die seltene und ungewöhnliche Instrumente spielen: Loup Barrow (Cristal Baschet), Grégoire Blanc (Theremin). Die beiden Musiker performen live zusammen mit den TänzerInnen auf der Bühne. VVK: Bregenz Tourismus, events-vorarlberg.at