Auf Spurensuche

Leserservice / 04.05.2022 • 15:40 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Hermann, Kaspar, Jakob und Maria Katharina Felder. F.-M.-Felder-Archiv, Vbg. Landesbibliothek
Hermann, Kaspar, Jakob und Maria Katharina Felder. F.-M.-Felder-Archiv, Vbg. Landesbibliothek

20 Uhr, Franz-Michael-Felder-Saal, schoppernau Am Freitag hält Jürgen Thaler, der Leiter des Franz-Michael-Felder-Archivs der Vorarlberger Landesbibliothek im Franz-Michael-Felder-Saal in Schoppernau einen spannenden Vortrag über die bislang kaum bekannten Lebensläufe der Kinder von Franz Michael Felder. Durch den Abend führt der Obmann des Franz-Michael-Felder-Vereins. Der Eintritt ist frei.

Haben Sie sich nicht auch schon oft gefragt, was eigentlich aus Felders Kindern geworden ist? Aus Jakob, Kaspar, Maria Katharina, Hermann und Martin. Halbwaisen nach dem Tod ihrer Mutter Anna Katharina, Vollwaisen nach dem Tod ihres Vaters Franz Michael Felder. Jakob, der älteste, war gerade sechs Jahre, Martin, der jüngste, ein Jahr. Jürgen Thaler spürt erstmals ihren Biografien nach und gibt so einen Einblick in völlig verschiedene Leben und Lebensläufe, die aber eines gemeinsam haben: Sie waren und blieben die Kinder Franz Michael Felders und mussten sich immer wieder diesem Erbe stellen.