20 Uhr online über zoom

Leserservice / 08.05.2022 • 14:39 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
20 Uhr online über zoom

Mehr ist nie genug! Wie vernünftiges

Wirtschaften
gelingen

kann, das fragen sich viele. Prof. Dr. Niko Paech, Professor für Postwachstumsökonomie an der Universität Siegen, hat beim „Gesellschaftspolitischen Stammtisch“ einige Antworten darauf. Die Sanktionen gegen Russland und die Coronapandemie zeigen deutlich, wo es in unserem Wirtschaftssystem hapert: knappe Rohstoffe, das drängende Problem des Klimawandels. Der Name Niko Paech steht für Wachstumskritik und das Erinnern daran, dass der materielle Wohlstand, den die modernen Gesellschaften derzeit erleben, mit lokalen Ressourcen überhaupt nicht zu leisten ist. Sein Plädoyer: Ein Aufheben struktureller Wachstumstreiber und Wachstumszwänge.

Kostenlose Anmeldung: ethik@kath-kirche-vorarlberg.at – Sie erhalten dann den Zugangs-Link per Mail.  DOMINIK LUCKMANN