Dramatisches Klavierkonzert mit Mozart und Bruckner

Leserservice / 11.05.2022 • 15:22 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der Pianist Christopher Park ist Solist der Abo-Produktion des Symphonieorchesters Vorarlberg an diesem Wochenende in Feldkirch und Bregenz. SIMON HEGENBERg
Der Pianist Christopher Park ist Solist der Abo-Produktion des Symphonieorchesters Vorarlberg an diesem Wochenende in Feldkirch und Bregenz. SIMON HEGENBERg

Sechstes Abo-Konzert des Symphonieorchesters
Vorarlberg mit Pianist Christopher Park.

19.30 Uhr, montforthaus, feldkirch Christopher Park, Jahrgang 1987, durfte als Erster einen Klavierabend in der Elbphilharmonie Hamburg geben und musizierte mit bedeutenden Klangkörpern wie den Wiener Symphonikern, dem SWR Symphonieorchester, der NDR Radiophilharmonie und dem Museumsorchester in Frankfurt. Auch die Kammermusik hat es ihm angetan: Mit dem Küchl-Quartett, das sich aus Mitgliedern der Wiener Philharmoniker zusammensetzt, debütierte er 2014 im Wiener Musikverein. 2014 gewann er auch den renommierten Leonard Bernstein Award. In Bregenz und Feldkirch ist er mit Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierkonzert Nr. 24 c-Moll zu hören. Nach der Pause lässt Dirigent Leo McFall Bruckners unvollendete „Neunte“ erklingen.

Termine: Samstag, 14. Mai, 19.30 Uhr, Montforthaus Feldkirch, und Sonntag, 15. Mai, 17 Uhr, Festspielhaus Bregenz. Karten. Tourismusbüros, event-vorarlberg.at, Volksbanken, SOV: office@sov.at, Tel. 05574 43447.