:alpenarte – Das junge Klassik-festival für ein breites Publikum

Leserservice / 14.10.2022 • 10:31 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Mezzosopranistin Isabel Pfefferkorn ist bei der diesjährigen Ausgabe der :alpenarte als Artist in Residence bei allen Konzerten dabei.Anca Sora
Mezzosopranistin Isabel Pfefferkorn ist bei der diesjährigen Ausgabe der :alpenarte als Artist in Residence bei allen Konzerten dabei.Anca Sora

Beim :alpenarte-Festival kommen aufstrebende Musiker:innen aus aller Welt zusammen.

17 Uhr, angelika-kauffmann-saal, schwarzenberg Das Programm des um einen Tag verkürzten Festivals :alpenarte (14. bis 16. Oktober) ist vielfältig. Es reicht von Vivaldi, Händel und Mendelssohn Bartholdy über Piazzolla bis zu Kreislers „Liebesleid“. Am Samstag werden Ohrwürmer aus verschiedenen Musikstilen zu hören sein. Mit auf der Bühne steht die katalanische Cellistin Mar Gimferrer, bis vor Kurzem Studierende am Vorarlberger Landeskonservatorium (das mittlerweile zur Stella Vorarlberg wurde). Festlich geht die :alpenarte am Sonntag zu Ende. Dafür sorgen im ersten Teil neben Isabel Pfefferkorn der Pianist Dominic Chamot sowie Paul Handschke (Solocellist des Tonhalle-Orchesters Zürich). Zum Abschluss erklingt Felix Mendelssohn Bartholdys Doppelkonzert für Violine, Klavier und Streichorchester, begleitet vom Ensemble Esperanza. Tickets/Infos: www.alpenarte.eu oder per E-Mail: ticket@alpenarte.eu

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.