IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

Staatsanwalt ermittelt nach Crash von Red-Bull-Jet

Das Kleinflugzeug krachte bei Innsbruck gegen einen Hang. Der Pilot konnte nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden. Foto: APA
Das Kleinflugzeug krachte bei Innsbruck gegen einen Hang. Der Pilot konnte nur noch tot aus dem Wrack geborgen werden. Foto: APA

Pilot (38) wird obduziert. Kunstflugteam „Flying Bulls“ geht von Triebwerksproblemen als Unfallursache aus.

Innsbruck. (VN) Nach dem Absturz eines Kleinflugzeugs in Baumkirchen im Tiroler Bezirk Innsbruck-Land am Mittwochnachmittag, bei dem der Pilot ums Leben gekommen ist, laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Die Staatsanwaltschaft Innsbruck habe Untersuchungen eingeleitet, sagte Sprecher Hansjörg May

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.