Hohe Geldstrafe für Wurf von Hundekot auf türkische Moschee

von Christiane Eckert
Der Fleck an der Wand der Moschee des ATIP-Vereins hatte teure Folgen für den Hundekot-Werfer. Foto: vol.at

Der Fleck an der Wand der Moschee des ATIP-Vereins hatte teure Folgen für den Hundekot-Werfer. Foto: vol.at

Angeklagter kam nicht, 7560 Euro muss er nach seiner unappetitlichen Aktion trotzdem bezahlen.

Feldkirch. (ec) Bis zuletzt nahm die 43-jährige Bludenzerin ihren Bekannten beim Prozess am Landesgericht Feldkirch in Schutz. Sie beteuerte, es sei ein Fremder namens Markus gewesen, der für die Verschmutzung der Bludenzer Moschee des türkisch-islamischen Vereins ATIB verantwortlich sei. Diesen Mar

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.