Bär hinter dem Arlberg

Ein Bär, der vergangene Woche mehrere Bienenstöcke im Bezirk Landeck zerstört hatte, dürfte Tirol in Richtung Engadin verlassen haben. Dies ließen Informationen aus der Schweiz zu. Im Dreiländereck Tirol-Südtirol-Graubünden sei grundsätzlich mit dem Auftreten von Bären zu rechnen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.