Die verschwundenen Regiestühle Billy Wilders

von Gerhard Sohm

Der Wolfurter Antiquitätenhändler Walter Moskat (75) rätselt über mysteriösen Diebstahl.

Wolfurt Der Designerstuhl von Charles Eames aus St. Louis (USA) ist kein Sessel wie jeder andere, sondern sündteuer und mit einem gewissen Mythos behaftet. „Er ist in den 60er-Jahren extra für die amerikanische Regielegende Billy Wilder aus Österreich angefertigt worden“, sagt der Wolfurter Walter M

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.