Vermisster Patient im Fahrstuhl entdeckt

von Redaktion

Lindau Am Montag gegen 21.15 Uhr verständigte das Lindauer Krankenhaus die Polizei und bat um Mithilfe bei der Suche nach einem abgängigen Patienten.  Die Polizei ging zunächst davon aus, dass der Mann das Krankenhaus verlassen hatte. Nach etwa einer Stunde Suche in unmittelbarer Krankenhausnähe, Baustellenbereichen sowie zugänglichen Bereichen im Krankenhaus wurde die Feuerwehr Lindau hinzugezogen.

Auch ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera wurde angefordert. Kurz darauf erfolgte noch die Anforderung einer Suchhundestaffel. Letztendlich konnte der gesuchte Patient gegen 3.20 Uhr in einem Fahrstuhl im Krankenhaus aufgefunden werden.

Artikel 32 von 36