Raubopfer bisher nur grob befragt

Alberschwende Die Ermittlungen im Fall des Raubüberfalls auf einen Hof in Alberschwende Anfang Dezember, bei dem ein 66-jähriger Landwirt nachts schwer verletzt wurde (die VN berichteten), laufen noch.

„Momentan gibt es noch nichts Neues“, sagte Polizei-Pressesprecher Horst Spitzhofer am Montag. Ein

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.