Tierquäler legt in Dornbirn Köder mit Stecknadeln aus

Dornbirn Als eine 48-jährige Spaziergängerin am Mittwoch gegen 16.15 Uhr mit ihren beiden Hunden in Dornbirn im Bereich des „Zinkengässile“ unterwegs war, entdeckte sie am Rand des Fußweges mehrere Wursträdchen, die offenbar von einem nicht bekannten Täter mit etwa sechs bis acht Zentimeter langen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.