Legendäres Clunia wird freigelegt

Archäologen graben in Feldkirch römische Ruinen aus dem Dunkel der Vergangenheit.

feldkirch. „Uf der Studa“ nennt sich das Areal in Feldkirch-Altenstadt, das schon seit dem Ende des 19. Jahrhunderts im Visier der Historiker und Archäologen steht. Hier soll sich die römische Raststation „Clunia“ befinden, die auf der ältesten römischen Straßenkarte, der „Tabula Peutingeriana“, ver

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.