„Spießrutenfahrt“ an den Rohrspitz

Der generell schlechte Zustand und die geringe Breite der Rohrstraße von Höchst in Richtung Rohrspitz zog den Zorn von Gerhard Blum auf sich. Er sprach im Bürgerforum gar von einer „Spießrutenfahrt“ für die Fahrradfahrer. Lange dürfte die derzeitige Situation allerdings nicht mehr bestehen. Die Planung der Generalsanierung sei nämlich bereits abgeschlossen, sagt Bürgermeister Herbert Sparr. Die erforderlichen Budgetmittel für das 460.000-Euro-Projekt seien bereitgestellt, auch eine Förderzusage des Landes gebe es bereits.
Der generell schlechte Zustand und die geringe Breite der Rohrstraße von Höchst in Richtung Rohrspitz zog den Zorn von Gerhard Blum auf sich. Er sprach im Bürgerforum gar von einer „Spießrutenfahrt“ für die Fahrradfahrer. Lange dürfte die derzeitige Situation allerdings nicht mehr bestehen. Die Planung der Generalsanierung sei nämlich bereits abgeschlossen, sagt Bürgermeister Herbert Sparr. Die erforderlichen Budgetmittel für das 460.000-Euro-Projekt seien bereitgestellt, auch eine Förderzusage des Landes gebe es bereits.

Die schlechte Zustand der Rohrstraße in Höchst wird im Bürgerforum bemängelt.

höchst. (VN-stm) Eine schlechte Unterlage kann eine sommerliche Radtour zu einem eher gedämpften Vergnügen machen. Weniger diplomatisch formuliert es Gerhard Blum im Bürgerforum. Wer dieser Tage die Rohrstraße von Höchst in Richting Rohrspitz in Anspruch nehme, müsse sich auf eine gefährliche „Spieß

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.