Was der Fluss den Landwirten nehmen darf

von Klaus Hämmerle

Die Wirtschaft geht auf Distanz zu rigorosen Forderungen der Bauern beim Rhesi-Projekt.

Feldkirch. Im Zusammenhang mit der Projektplanung für Rhesi (Rhein, Erholung, Sicherheit) haben Vorarlberger Bauern im Rheintal massiv ihre Forderungen kundgetan. Sie wollen nicht akzeptieren, dass von den bis zu 200 Hektar Grünland, die für die Ausweitung des Flusses beansprucht werden, auch 33 Hek

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.