Engagement für in Not geratene Familien

bregenz. Die Landesgeschäftsstelle der Vorarlberger Volkspartei verzichtet dieses Jahr auf den Versand von Weihnachtskarten und Weihnachtsgeschenken und spendet die dafür vorgesehene Summe stattdessen der Familienbund-Notfallhilfe. Vergangene Woche übergab Landesgeschäftsführer Dietmar Wetz das Geld

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.