ZUM ADVENT. Was die Christen im Advent bedenken (könnten), Teil 4/4

Das Marienbild gründlich entstaubt

von Thomas Matt
Äbtissin Hildegard Brem im Chorraum der Hohenweiler Klosterkirche: Maria ist für sie Wegweiser zu Gott.
Äbtissin Hildegard Brem im Chorraum der Hohenweiler Klosterkirche: Maria ist für sie Wegweiser zu Gott.

Ausgerechnet eine ganz einfache Frau aus dem Volk wählt Gott sich aus, um Mensch zu werden.

Schwarzach. (tm) Die christlichen Kirchen rücken auf dem letzten Stück Weg gen Weihnachten eine Gestalt in den Mittelpunkt, die im Mittelalter mitunter gar Christus selbst überstrahlt hat: seine Mutter.

Im Hebräischen heißt sie Mirjam. Das könnte sich zusammensetzen aus jām „Meer“ mit „Myrrhe“. Oder

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.