„Es war wie im Drogenrausch“

von Heidi Rinke-Jarosch
Marcel Amann ist trotz Behinderung selbstständig. Sein Arbeitsplatz ist in seiner Wohnung in Götzis. Foto: HRJ

Marcel Amann ist trotz Behinderung selbstständig. Sein Arbeitsplatz ist in seiner Wohnung in Götzis. Foto: HRJ

Marcel Amann war süchtig nach Zug­surfen. Seine letzte Fahrt hat er knapp überlebt.

götzis. „Als ich aus dem Koma erwachte und erfuhr, dass ich einen Arm und zwei Finger verloren habe, war ich im ersten Moment schockiert. Aber dann sagte ich mir: Ist halt so.“ Dabei hatte Marcel Amann noch Glück. Er ist äußerst knapp dem Tod entronnen – damals, am 26. Oktober 2005.

An jenem Mittwoch

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.