„Interne Anfeindungen und Ausgrenzungen“

von Michael Prock
Fink übergab dem Land zum Abschied seinen Bericht. Foto: VN-Archiv

Fink übergab dem Land zum Abschied seinen Bericht. Foto: VN-Archiv

Vorarlbergs Tierschutzombudsmann Pius Fink möchte nicht mehr weitermachen.

Bregenz. Pius Fink hat genug. Fünf Jahre lang trug er den Titel „Vorarlberger Tierschutzombudsmann“. Zwei Wochen darf er das noch, am 31. März läuft seine Funktionsperiode aus, der Posten ist bereits neu ausgeschrieben worden. Fink bewirbt sich nicht mehr. „Interne Anfeindungen und interne Ausgrenzu

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.