IHRE MEINUNG IST UNS WICHTIG!
Hier klicken und mitmachen!

VN-Gespräch. Landesflüchtlingskoordinatoren Anton Strini (62) und Erwin Bahl (51)

Sisyphusarbeit Integration

von Michael Prock, Tony Walser
Strini (links) und Bahl sehen optimistisch in die Zukunft der Integration. Foto: VN/Hofmeister

Strini (links) und Bahl sehen optimistisch in die Zukunft der Integration. Foto: VN/Hofmeister

Strini schätzt, dass drei Viertel der Flüchtlinge in zehn Jahren einen Job haben werden.

Bludenz. Die Schablone für gelungene Integration: Ein Flüchtling erhält Asyl. Er lernt Deutsch, findet eine Wohnung und Arbeit. So einfach die Theorie, so schwierig die Praxis. Die Behörden brauchen schon mal ein Jahr oder länger für eine Asylentscheidung. Fällt diese positiv aus, muss ein Flüchtlin

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.