VN-Interview. Österreichs Innenminister Wolfgang Sobotka (61, ÖVP) über den Wahlkampfmodus des Koalitionspartners

Beugehaft statt Ausreisehaft

von Gerhard Sohm, Michael Prock
Innenminister Sobotka spricht von 1000 Staatsfeinden in Österreich und weiteren 20.000 in deren Umfeld. Foto: VN/Paulitsch

Innenminister Sobotka spricht von 1000 Staatsfeinden in Österreich und weiteren 20.000 in deren Umfeld. Foto: VN/Paulitsch

Wer Rückkehr verweigert, muss zukünftig in Beugehaft, erklärt der Innenminister.

Schwarzach. Fußfessel bedeutet nicht Fußfessel, Rückführabkommen mit Herkunftsländern sind kein Allheilmittel und Vorarlbergs Polizei hat ein Nachwuchsproblem, erklärt Innenminister Sobotka (ÖVP) im VN-Interview. Er hofft auf einen raschen Beschluss des Fremdenrechtspakets. Dem Koalitionspartner wir

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.