Rhesi-Einsprüche sind abgehandelt

von Klaus Hämmerle
So soll der Rhein künftig aussehen. Computerbild: Rhesi

So soll der Rhein künftig aussehen. Computerbild: Rhesi

Erst lehnten sie Brunnen-Testbohrungen ab. Nun aber sind Schweizer Umweltverbände zufrieden.

St. Margrethen. (VN-hk) Die Schweizer Umweltverbände WWF und Pro Natura hatten gegen die Testbohrungen zur Grundwasseranalyse im Rheinvorland Einspruch bei der Gemeinde St. Margrethen eingelegt. Das stieß sogar bei den Vorarlberger Naturschützern auf Unverständnis.

Nachdem ihr Einspruch von St. Margr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.