„Sicherheit für Vorarlberg besitzt oberste Priorität“

von Anton Walser
Bestaunte in der ETH Roboter und künstliche Intelligenz: LH Wallner beim zweitägigen Arbeitsbesuch in der Schweiz. Foto: VLK

Bestaunte in der ETH Roboter und künstliche Intelligenz: LH Wallner beim zweitägigen Arbeitsbesuch in der Schweiz. Foto: VLK

Atomkraft, Forschung und Hochwasserschutz: LH Wallner absolviert einen Arbeitsbesuch in der Schweiz.

Bregenz. (VN-tw) Zu einem zweitägigen Arbeitsbesuch ist LH Markus Wallner (49, VP) am Mittwoch in die benachbarte Schweiz aufgebrochen. Am ersten Tag stand vor allem das Thema Forschung und Entwicklung im Mittelpunkt. Dabei stattete Wallner der Eidgenössischen Technischen Hochschule (ETH) in Zürich

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.