Die Geschichte des Landes in Bildern. Die Flexenpassstraße Quelle: vorarlberg.at/volare

Auch ein Negrelli kann irren

Flexenstraße zwischen Hölltobel und dem Weißen Tunnel um 1910. Das erste Schutzgeländer bestand aus Eisenschienen. Zwischen den hölzernen Galerien stehen zwei Pferdefuhrwerke.

Flexenstraße zwischen Hölltobel und dem Weißen Tunnel um 1910. Das erste Schutzgeländer bestand aus Eisenschienen. Zwischen den hölzernen Galerien stehen zwei Pferdefuhrwerke.

Grundstein für eines der bekanntesten Wintersportgebiete in den Alpen.

Lech. Im Jahr 1831 schrieb Alois Negrelli in einem Gutachten, dass „es in dieser Gegend schwerlich je zur Anlage einer fahrbaren Straße“ komme, „welche nach Äußerung des k. k. Kreisingenieurs ohne große Geldopfer durch den Felsen oberhalb von Stuben nicht in das Werk gesetzt werden kann, was keinesw

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.