Asylwerber helfen beim Schwenden auf der Alpe

Das Schwenden macht „Scheibi“ und den Asylwerbern sichtlich Spaß.  Foto: Gemeinde

Das Schwenden macht „Scheibi“ und den Asylwerbern sichtlich Spaß.  Foto: Gemeinde

Lustenau. Unter Schwenden versteht man das Säubern der Alpflächen vom natürlichen und platzraubenden Anflug von Laub- und Nadelhölzern und von Unkräutern. Darunter fällt auch das für Rinder giftige Alpenkreuzkraut. Das Schwenden auf der Alpe Schönenmann wird unter den wachsamen Augen des Alppersonal

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.