Viermal Freispruch

Keine Strafen nach Wahlkartenaffäre in Bludenz.

Feldkirch Das Bludenzer Wahlkartenservice der ÖVP bleibt für die Beteiligten ohne Konsequenzen. Vier Personen waren es, die sich nach der Wahlanfechtung und -wiederholung der Bürgermeisterstichwahl im Jahr 2015 strafrechtlich verantworten mussten. Zwar standen nicht die Urheber vor Gericht, den Ausf

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.