„Mein größter Traum ging in Erfüllung“

Astrid Gönitzer mit ihrer Katze Susi. Dank ihr fühlt sie sich nie einsam. Kuster

Astrid Gönitzer mit ihrer Katze Susi. Dank ihr fühlt sie sich nie einsam. Kuster

Eine leicht beeinträchtigte Frau wird nach dem Krebstod ihrer Mutter selbstständig.

Götzis Astrid Gönitzer (heute 34) erkrankte als Säugling an einer Hirnhautentzündung. Das hatte schwerwiegende Folgen für sie. Denn seither ist die gebürtige Dornbirnerin körperlich und geistig leicht beeinträchtigt. Sie ging in keine Regelschule, sondern besuchte das Schulheim Mäder und das Sonderp

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.