Kriterien für MR-Untersuchungen sollen steuernd wirken

VN-Bericht vom 4. Jänner 2018.

VN-Bericht vom 4. Jänner 2018.

dornbirn Mehr als 33.000 Magnetresonanztomografien (MRT) hat die Vorarlberger Gebietskrankenkasse (VGKK) im vergangenen Jahr von den vier im Land bestehenden MR-Ambulatorien zur Abrechnung vorgelegt bekommen. Der finanzielle Aufwand dafür lag bei 5,12 Millionen Euro. Im Jahr davor, als die Deckelung

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.