Menschen von nebenan. Ihr Alltag, ihre Sorgen, ihre Wünsche

„Aufgeben? Niemals!“

von Heidi Rinke-Jarosch
Viola Nöbl: „Ich habe ihr verziehen.“ hrj

Viola Nöbl: „Ich habe ihr verziehen.“ hrj

Trotz schweren Schicksals ist Viola Nöbl eine außergewöhnlich starke Frau.

BREGENZ Die Wohnungstür steht offen. Auf Krücken gestützt hinkt Viola Nöbl in die Küche. Dort lässt sie sich erschöpft in den Rollstuhl gleiten. Das Atmen fällt ihr schwer. „Alles, auch dieser kurze Weg, ist sehr anstrengend für mich“, sagt sie. Die 72-Jährige ist nach einer Poliomyelitis-Erkrankung

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.