e-Medikation geht in den Regelbetrieb

Jürgen Rehak, Chef der Apotheker, sieht in der e-Medikation auch die Chance für mehr Beratungstätigkeit bei den Kunden.  vn/stiplovsek

Jürgen Rehak, Chef der Apotheker, sieht in der e-Medikation auch die Chance für mehr Beratungstätigkeit bei den Kunden.  vn/stiplovsek

Medikamentenliste soll mehr Sicherheit für die Patienten bringen.

Dornbirn „Wir sind gerüstet.“ Die niedergelassenen Ärzte haben laut deren Sprecher, Burkhard Walla, alles getan, um gut in das Zeitalter der e-Medikation zu starten. Ab heute, Donnerstag, sind Vertragsärzte bekanntlich verpflichtet, verordnete Medikamente in einer e-Medikationsliste zu speichern. Do

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.