Höhere Strafen für Schulschwänzer in Kritik

Rauch fordert, Ursachen fürs Schulschwänzen besser auf den Grund zu gehen. VN

Rauch fordert, Ursachen fürs Schulschwänzen besser auf den Grund zu gehen. VN

Pläne des Bildungsministers greifen laut Kinder- und Jugendanwalt zu kurz.

Feldkirch Höhere Strafen, aber ein weniger komplexes Verfahren. Das ist das Vorhaben von Bildungsminister Heinz Faßmann, wenn es um Schulschwänzer geht. Das komplizierte Fünf-Stufen-Modell soll vereinfacht und die mögliche Maximalstrafe von 440 auf 660 Euro erhöht werden. Aus Sicht des Vorarlberger

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.