Kein willkürlicher Fütterungsstopp

Bregenz Ohne veterinärmedizinische Stellungnahme und wildbiologisches Gutachten dürfen keine Notfütterungen für Rotwild mehr eingestellt werden. Einen entsprechenden Erlass hat das Amt der Vorarlberger Landesregierung bereits am 22. Februar, und nicht wie in den gestrigen VN berichtet am 22. März, a

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.