VN-Interview. Lea Putz-Erath (36), Geschäftsführerin Femail

Brauchen wir den Weltfrauentag noch, Frau Putz-Erath?

Einsatz um Chancengleichheit ist noch nicht beendet.

schwarzach Der Internationale Weltfrauentag entstand als Initiative sozialistischer Organisationen im Kampf um Gleichberechtigung und das Frauenwahlrecht. Die Femail-Chefin Lea Putz-Erath stellt klar, warum dieser „Kampftag“ noch immer Sinn macht.

 

Der Weltfrauentag wurde vor 100 Jahren eing

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.