Über die Zukunft der Kälber

Männliche Kälber sind in der Milchproduktion nicht gefragt.  VN/Lerch

Männliche Kälber sind in der Milchproduktion nicht gefragt.  VN/Lerch

Bald sollen 1000 Kälber weniger transportiert werden.

Bregenz Vorarlbergs Landwirtschaft orientiert sich stark an der Milchproduktion. Das führt dazu, dass männliche Kälber kaum benötigt werden. Und so kommt es, dass rund 3000 Kälber pro Jahr nach Italien und Spanien verkauft und transportiert werden. Der Verein gegen Tierfabriken (VGT) veröffentlichte

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.