Wie vegan ist Ostern?

Osterpinze
              Für sechs Stangen 
            
              500 g Mehl (Typ 550), 1½ TL abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone, 1 Prise Salz, 70 g vegane Margarine, ½ Würfel frische Hefe (20 g), 80 g feiner Rohrohrzucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 260 ml Sojamilch, 100 g Rum-Rosinen, 2 bis 3 EL Aprikosenkonfitüre, Hagelzucker zum Bestreuen
            Mehl, Zitronenschale und Salz in einer Schüssel vermischen. Die Margarine in Flöckchen dazugeben und mit den Fingern unterkneten. Eine Mulde hineindrücken, die Hefe hineinbröckeln und Zucker sowie Vanillezucker darüberstreuen. Die Sojamilch in einem Topf bei schwacher Hitze erwärmen und dazugießen. Mit etwas Mehl bestäuben. Den Vorteig zugedeckt etwa zehn Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Die Rum-Rosinen zum Vorteig geben und alles zehn Minuten zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten und in sechs Portionen teilen. Jedes Teigstück zu einer dicken, länglichen Stange formen und 30 Minuten gehen lassen. In die Teigstangen mit einer Schere mehrmals eine typische Pinzenform hineinschneiden. Die Stangen mit Sojamilch bepinseln und im Ofen bei 180°C auf der mittleren Schiene 18 bis 20 Minuten backen. Abkühlen lassen, mit der Aprikosenkonfitüre bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.

Osterpinze

Für sechs Stangen

500 g Mehl (Typ 550), 1½ TL abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone, 1 Prise Salz, 70 g vegane Margarine, ½ Würfel frische Hefe (20 g), 80 g feiner Rohrohrzucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 260 ml Sojamilch, 100 g Rum-Rosinen, 2 bis 3 EL Aprikosenkonfitüre, Hagelzucker zum Bestreuen

Mehl, Zitronenschale und Salz in einer Schüssel vermischen. Die Margarine in Flöckchen dazugeben und mit den Fingern unterkneten. Eine Mulde hineindrücken, die Hefe hineinbröckeln und Zucker sowie Vanillezucker darüberstreuen. Die Sojamilch in einem Topf bei schwacher Hitze erwärmen und dazugießen. Mit etwas Mehl bestäuben. Den Vorteig zugedeckt etwa zehn Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Die Rum-Rosinen zum Vorteig geben und alles zehn Minuten zu einem geschmeidigen Hefeteig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche nochmals kurz durchkneten und in sechs Portionen teilen. Jedes Teigstück zu einer dicken, länglichen Stange formen und 30 Minuten gehen lassen. In die Teigstangen mit einer Schere mehrmals eine typische Pinzenform hineinschneiden. Die Stangen mit Sojamilch bepinseln und im Ofen bei 180°C auf der mittleren Schiene 18 bis 20 Minuten backen. Abkühlen lassen, mit der Aprikosenkonfitüre bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen.

Tipps für ein Fest ohne tierische Produkte.

Schwarzach Bunte Hühnereier, Schokohasen, Lamm und Schinken: Ostern wird wie kaum ein anderes Fest mit tierischen Produkten in Verbindung gebracht. Doch geht es auch ohne? Ja, sagt Daniela Lais aus Hörbranz. Sehr gut sogar. „Jeder Supermarkt hat mittlerweile ein großes Angebot an pflanzlichen Lecker

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.